Rezept des Monats

Spekulatius-Cheesecake

zu einer süßen Nachspeise passt unser Gelber Muskateller wie kein anderer

Winterzeit ist Spekulatiuszeit

Ein fantastisches Rezept von www.Schwesternküche.de

Katharina und Lara zaubern uns auch im bitter-kalten Dezember mit ihrem Cheesecake ein süßes Grinsen ins Gesicht. Wenn ab August häufig schon die ersten Weihnachtsnaschereien in den Läden stehen, freuen wir uns immer ganz besonders auf ihn. Ein jährlich wiederkehrender und knuspriger Spaß – der Gewürzspekulatius -. Womöglich hat der Eine oder der Andere sich bereits selbst am Spekulatius-Backen versucht. Viel entspannter könnt ihr aber dieses super-leckere Dessert mit gekauftem Spekulatius auf die festliche Tafel bringen.

Wieso nicht einfach mal auf Sahne und Eier verzichten (auch gut für die Figur :D) und einen veganen Cheesecake servieren, von dem keiner vermuten würde, dass hier ein Klassiker ganz ohne tierische Produkte auskommt. Probiert es aus.

Gewürze im Spekulatius harmonieren super zum Gelben Muskateller

Zubereitungszeit ca. 1:15 Std., Vorbereitungszeit ca. 15 min.

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g veganer Spekulatius + einige für die Deko
  • 80 g Mehl
  • 150 g Margarine + etwas für die Form
  • 70 g Zucker
  • 3 EL kaltes Wasser

Für die Cheesecake-Füllung

  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 Prise Backpulver
  • 400 g Seidentofu
  • 200 g Tofu
  • 300 g veganer Frischkäse
  • 80 g Zucker
  • 2 Pck Vanillezucker
  • 2 EL Stärke
  • etwas Zimt zur Verzierung

Los gehts:

Anleitung

  1. Für den Boden Kekse zerbröseln, dann mit Margarine, Haferflocken und Mehl vermengen und auf den Boden einer gefetteten Springform drücken.
  2. Für die Füllung Bio-Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben. Dann Schale reiben, Saft auspressen. Alle verbliebenen Zutaten in einen Mixer geben und sehr fein pürieren/ mixen, sodass keine Stückchen mehr zu sehen sind.
  3. Masse auf den Teig geben und im Ofen rund 1 Stunde backen. 
  4. Kuchen komplett auskühlen lassen, dann mit etwas Zimt und Spekulatiusbröseln bestreut servieren. Nach Belieben mit Hagebutten oder ähnlichem dekorieren.

Dieser Kuchen ist kein Hexenwerk und von einem „konventionellen“ Kuchen geschmacklich nicht zu unterscheiden. Hier isst das gute Gewissen auch ein Stückchen mit.

Unsere Weinempfehlung zu diesem Kuchen: 2021 Gelber Muskateller, dieser fruchtsüße Weisswein aus dem aktuellen Jahrgang hat es in sich. Er bringt reife und feine Aromen nach Lychee, süßen Trauben, Maracuja und den unverwechselbar Duft des Muskatellers mit. Ein idealer Begleiter zu süßen Nachspeisen, reifem Käse oder einfach einem bunten Teller Weihnachtspätzchen. Zum Wohl!

Weitere Neuigkeiten

Die Natur rund um das Modenbachtal, die Sonne und die Vielfalt der Böden – all das ist Heimat und prägt uns und unsere Weine.

Barbara Klein
Inhalt bearbeiten
Jetzt Newsletter abonnieren!
Kennen Sie schon unseren Newsletter?

Jetzt abonnieren!

Hurra Hurra, der Herbst ist da.

Wir stecken in der Weinlese 2022.

Liebe Weinfreunde/innen,

 

die Urlaubszeit bei uns ist vorbei und wir sind erholt und gespannt in die Weinlese gestartet. Der Weinversand läuft wieder wie gewohnt. Es deutet sich an, dass nicht alle Weine bis zur neuen Füllung halten werden, daher lieber gleich Ihre Lieblingsweine bestellen und kaltlegen. Zum Wohl.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im KleinOd. Verkostungen sind für alle am entspanntesten, wenn Sie sich telefonisch unter 06323/ 986 980 oder alternativ 06323/ 2713 anmelden.

 

 

Bleiben Sie gesund und bis bald,

Ihre Kleins & das gesamte Team

Kennen Sie schon den neuen Blanc & Blanc?

Knackig wie nie!

Hier investiert Europa in die Weinwirtschaft

mit öffentlicher Förderung im Rahmen der Nationalen Stützungsregelungen für den Weinsektor in Deutschland gemäß Artikel 50 und 51 der Verordnung (EG) Nr. 1208/2013
Vorhaben: Bauliche und/oder technische Investitionen in Unternehmen der Weinwirtschaft.

Seit über 360 Jahren ist der Weinbau unserer Familie in Hainfeld Tradition und wir stehen heute wie damals für Fortschritt, Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Durch die Förderung der EU und des Landes konnten wir im Jahr 2021 eine neue und moderne Abfüllanlage in Betrieb nehmen. Diese unterstützt uns im Bestreben qualitativ hochwertige Weine ressourcen- und produktschonend abzufüllen. Wir werden gefördert vom Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums und vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz.